Unsere Erzeugung und Vermarktung von Rohmilch ist nach dem Qualitätsmanagementsystem

DIN EN ISO 9001 : 2008 – 12

Zertifikat 2013 

Zertifikat 2016

zertifiziert. So werden jährlich rund 21,5 Mio. kg Milch in der höchsten Qualitätsstufe „S“ an die Molkerei Niesky geliefert.


Voraussetzungen dafür:

  • gesunde Kühe durch artgerechte Haltung in Laufbox- Stallanlagen
  • Versorgung der Tiere mit hochwertigem Futter aus eigener Produktion, wie Gras- und Maissilagen, Getreidemischungen, Heu und Stroh
  • liebevolle Betreuung und Kontrolle der Tiere durch qualifizierte Fachkräfte vom Kalb bis zur Hochleistungskuh
  • Einsatz moderner Melktechnik in Verbindung mit Herdenmanagementsystemen

Auch bescheinigte die Zertifizierungsstelle der Landwirtschaftlichen Kommunikations- und Servicegesellschaft (LKS) Lichtenwalde unseren beiden Milchviehbetrieben die Einhaltung der Anforderungen des Ohne Gentechnik- Produktions- und Prüfstandards.

Zertifikat Milchgut Heinzebank

Zertifikat MVA Waldkirchen

Unsere Milchkühe werden an folgenden zwei Standorten gehalten:

1. Milchgut Heinzebank (Hilmersdorf)
1.450 Kühe
Marktleistung pro Kuh und Jahr: 10.793 kg

Milchgut Heinzebank


2. Milchviehanlage Waldkirchen

560 Kühe
Marktleistung pro Kuh und Jahr: 10.409 kg

Milchviehanlage Waldkirchen

 

 

Neubau Melkhaus mit automatischem Karussell AMR 24 in der Milchviehanlage Waldkirchen (09/2015 - 08/2016)

 SMUL LO EPLR RGB RZ gross1

Für dieses Investitionsvorhaben erhielten wir Fördermittel in Höhe von 30% der förderfähigen Ausgaben.
Ziele, die mit dieser Maßnahme umgesetzt wurden:

  • Verbesserung der Platzverhältnisse in Vor- und Nachwartehof und somit Verminderung von Streß für die Kuh
  • Schaffung von Behandlungs- und Selektionsmöglichkeiten
  • Reduzierung des arbeitswirtschaftlichen Aufwandes
  • Wegfall von körperlich belastenden Arbeitsgängen
  • Viertelindividuelles Melken
  • milchflussgesteuerte Abnahme der einzelnen Melkbecher/ Entlastung Euter
  • verhindern des Blindmelkens
  • bessere Melkhygiene

 

 

Umfangreiche Investitionen in die Nutztierhaltung 2012-2013

06092018 0002

Für dieses Investitionsvorhaben erhielten wir Fördermittel in Höhe von 50% der förderfähigen Ausgaben.
Mit dieser Maßnahme wurde umgesetzt:

  • Neubau eines Fahrsilos in Waldkirchen
  • Neubau eines Güllelagers in Falkenbach
  • Neubau Abkalbestall am Milchgut Heinzebank
  • Neubau Kälberställe Milchgut Heinzebank
  • Neubau eines Güllelagers in Waldkirchen

 

 

Ein Glas Milch kann tödlich sein! (Bildzeitung)

Seit mehr als 2000 Jahren trinkt der Mensch artfremde Milch ohne davon krank zu werden. Heute jedoch soll der Verzehr von Milch als Ursache für alle möglichen Erkrankungen herhalten und damit verdammt werden. Kann es vieleicht sein, dass hinter diesen PR- Kampagnen nur Interessen fanatischer Veganer oder Hersteller von Konkurrenzprodukten stehen?

Einen wertvollen Beitrag zur Aufklärung über die Milch als gesundes Lebensmittel leistet die Veröffentlichung des Kompetenzzentrum für Ernährung Freising (KErn), welches hierzu Prof. Dr. Bernhard Watzl befragt hat.

Freispruch für die Milch

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.